Denta Beauté - alle Kassen | 1190 Wien, Billrothstraße 29 | +43 1 369 66 25

Luxatemp

    http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/a/
  • A
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/b/
  • B
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/c/
  • C
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/d/
  • D
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/e/
  • E
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/f/
  • F
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/g/
  • G
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/h/
  • H
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/i/
  • I
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/k/
  • K
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/l/
  • L
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/m/
  • M
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/n/
  • N
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/o/
  • O
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/p/
  • P
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/q/
  • Q
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/r/
  • R
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/s/
  • S
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/t/
  • T
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/u/
  • U
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/v/
  • V
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/w/
  • W
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/x/
  • X
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/z/
  • Z

Luxatemp ist ein selbsthärtender Kunststoff, der in der Zahnmedizin vor allem für die Herstellung von Provisorien verwendet wird.

Egal welche Restauration Sie heute in der Ordination erwartet, ohne Zähne müssen die Ordination nicht mehr verlassen. Dank modernen und schnellhärtenden Kunststoffen kann Ihnen der Zahnarzt sofort ein Provisorium anfertigen. Bevor Zähne beschliffen werden, werden die Zähne mit Kunststoff aufgebaut und ein Vorabdruck genommen. Dadurch erhält man ein Negativ Kopie der Zähne. Nach dem Beschleifen der Zähne, wird in die Negativkopie der flüssige Kunststoff eingebracht und über die beschliffenen Zähne gestülpt. Der Kunststoff härtet aus und man erhält auf diese Weise ein Provisorium.

Luxatemp