Denta Beauté - alle Kassen | 1190 Wien, Billrothstraße 29 | +43 1 369 66 25

Polierelemente

    http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/a/
  • A
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/b/
  • B
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/c/
  • C
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/d/
  • D
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/e/
  • E
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/f/
  • F
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/g/
  • G
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/h/
  • H
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/i/
  • I
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/k/
  • K
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/l/
  • L
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/m/
  • M
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/n/
  • N
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/o/
  • O
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/p/
  • P
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/q/
  • Q
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/r/
  • R
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/s/
  • S
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/t/
  • T
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/u/
  • U
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/v/
  • V
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/w/
  • W
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/x/
  • X
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/z/
  • Z

Polierelemente dienen in der Zahnheilkunde zur Schaffung glatter Oberflächen, z.B. nach Füllungslegung, oder Keramik Klebung.

An glatten Oberflächen kann sich schwerer Plaque bilden, das bedeutet ein geringeres Kariesrisiko – mehr dazu im Video Karies. Es existiert eine Vielzahl von verschiedenen Polierelementen in verschiedenen Formen und Rauigkeiten, Sie sehen hier Polierstreifen, verschiedene Gummipolierer und Polierscheiben. Üblicherweise wird mit den rauen Elementen begonnen, mit diesen lassen sich grobe Unebenheiten sehr gut entfernen bei geringer Hitzeentwicklung. Dann sollte wie in dieser Animation gezeigt, immer mit den feiner werdenden Polierelementen nachgearbeitet werden. Häufig wird zuletzt auch mit Polierpasten gearbeitet, dadurch wird die Oberfläche auf Hochglanz poliert. Wenn Sie z.B. ein Keramikinlay, eine Füllung, Goldinlay oder eine Kunststofffüllung bekommen, dann sollte der Zahnarzt also mit Polierelementen dem „Zahn den letzten Schliff“ geben!

Polierelemente