Guten Tag!

Ich habe mir gestern einen Wurzelbehandelten Backenzahn mit Overlay auf empfehlung meines Kieferothopäden ziehen lassen, bereue es aber sehr.

Er wurde innerhalb einer Kieferorthopädischen Behandlung gezogen und jetzt mache ich mir sorgen wie das in Zukunft werden soll, ich habe auf dieser Seite keinen Weißheitszahn den man vorziehen könnte und mache mir ebenfalls gedanken wie das am mit dem Gegenbiss von Ober und Unterkiefer aufeinender passen wird.

Es gab noch eine andere Möglichkeit Platz zu machen in dem man eine Schraube hinter den Zähnen am Kiefer befästigt und das als gegenzug nimmt, wenn ich das so richtig verstanden habe, aus irgendeinem Grund hab ich mich für’s ziehen entschieden und wie gesagt ich bereu es.

Kann man da noch ein Implantat setzen oder wird das einfach so hingezogen das alles irgendwie aufeinander passt?

Auf der anderen Seite fehlt mir zwar auch ein Backenzahn der man als Kind ziehen musste aber dort ist ein Weißheitszahn. Also auf einer Seite sind jetzt 3 und auf der anderen 2 Backenzähne :/.

Geplant ist auch eine Kiefer OP um meinen Unterkiefer vorzuschieben.

Ich hoffe ich habe mich mit meinen Sorgen verständlich genug ausgedrückt.

Im vorhinein schon Vielen Dank für Ihre Meinungen zu dem Ganzen.

Answered question