Hallo,

ich habe leider(vermutlich durch knirschen) stark verkürzte Oberkiefer-Frontzähne was bei einem leichten lachen leider aussieht als wäre ich Zahnlos.
Ich würde mir diese gerne verlängern lassen und bei der Gelegenheit auch komplett alles perfekt in Ordnung(Hollywood-Smile) bringen lassen(War schon viele Jahre nicht mehr beim Zahnarzt).

Es sind wohl 16, 37 und 47 chronisch entzündet, diese sollen gezogen werden. 48 würde der Arzt auch entfernen da er so schief ist und lt. Arzt eher negativ für die Mundraumhygiene ist und nie ganz heraus kommen wird.
Des weiteren würden 14 Zähne im Oberkiefer(11-17/21-27) und 12 Zähne im Unterkiefer(41-46/31-36) mit Zirkonkronen überkront werden. 18,28,38 werden so belassen da sie sehr weit hinten sind.

Der Grund hierfür ist neben der Optik auch das der Arzt den Oberkiefer leicht heben möchte damit meine Frontzähne mehr Platz haben.

Er meine er würde Kronen so anfertigen das sie nicht aus einem Stück sind aber immer ein paar Zähne gemeinsam damit sie sich gegenseitig etwas stützen können.

Der Zahnarzt macht zwar grundsätzlich Veneers meinte jedoch er würde hier eher zu Kronen raten wobei ich zumindest beim vorderen Unterkiefer wo die Zähne noch recht in Ordnung sind bedenken wegen dem Abschleifen habe.

Lt. Arzt sind bei den gezogenen Zähne keine Implantate nötig d.h. er vermutet 36 & 46 werde ich nicht benötigen und bei 16 wäre die Krone eine Brücke.
Ist es nicht so das Implantate besser halten wenn sie bald nach dem ziehen eingesetzt werden oder ist es völlig egal wenn ich diese erst viele Jahre später vl. mal machen lasse?

Ich wäre für ihre Einschätzung zu der Behandlung dankbar.

Answered question