Sehr geehrte Damen und Herren,

vor 5 Wochen erhielt ich eine Brücke: 2 Keramikpfeilerkronen (37, 35) und ein Keramikbrückenglied (36).
Leider bin ich immer noch nicht schmerzfrei, auch weil der Aufbiss immer noch nicht wirklich passt.
Daneben verspüre ich seit 2 Wochen einen leisen, aber stetigen Schmerz am hinteren Ende einer Keramikpfeilerkrone (37).
An dieser Stelle entdeckte ich im Spiegel eine kleine Absplitterung am Übergang zum Zahnfleisch, wodurch das darunterliegende Metall sichtbar ist. Mein Zahnarzt meinte, dass diese schon beim Einsetzen bestand und ich mir keine Sorgen diesbezüglich machen müsste: Die Krone wäre dennoch dicht, da sich darunter ja das Metall befindet. Die Schmerzen würden sich nach Korrektur des Aufbisses geben.
Dies war bislang jedoch noch nicht der Fall.
Teilen Sie die Meinung meines Zahnarztes hinsichtlich der Dichtheit?

Vielen Dank für Ihre Einschätzung im Voraus!

[ATTACH=CONFIG]2146[/ATTACH]

Answered question