Guten Abend Dr. Belsky,

bei mir soll eine Kronenverlängerung am 16 er erfolgen, da eine Verletzung der biologischen Breite vorliegt.
Es wird eine Osteoplastik und eine Vestibulumplastik oder Mundbodenplastik kleineren Umfangs aufgeführt.
Kann dies ein Zahnarzt durchführen oder muss ich mich zu einem Mund-Kiefer-Chirurgen begeben? Ich denke, danach ist wohl auch noch eine neue Krone fällig.
Können Sie mir sagen, wie hoch hier die Kosten als normal zu bezeichnen sind?
Welches Risiko kann entstehen?
Vielen Dank schon einmal im voraus für Ihre Einschätzung!
LG linalue

Answered question