Sehr geehrter Herr Dr. Belsky,

nun weiß ich nicht mehr weiter und möchte sie nun wieder um ihre Einschätzung bitten.
Vor zwei Jahren beam ich nach einer Zahextraktion li. Unten eine Alveolitis.
Gleizeitig hatte ich eine Entzündung des wurzelbehandelten Ankerzahns links oben.
Diese Entzündung wurde zunächst nicht erkannt.
Nach wochenlangen Schmerzen bin ich in die Psychiatrie gegangen, weil ich vor Schmerzen nicht mehr weiter wusste. Alle Zähne taten auf ein Mal weh.
Bei einem 3 D Röntgenbild hat sich dann doch eine so große Entzündung gezeigt, dass man mir zur weitern Zahnextraktion und Durchtrennung der Brücke riet.
In der Psychiatrie wollten sie mich nicht raus lassen, weil sie meinten, ich würde mir alles Einbilden. Erst nachdem mein Zahnarzt dort anrief, konnte ich gehen.
Warum schreibe ich Ihnen das? Weil ich dadurch total verunsichert bin.
Geblieben ist wohl ein Gesichtsschmerz und eine wahnsinnige Angst vor den Behandlungsbedürftigen diversen Zähnen, die mit fetten Kronen versehen sind.
Manchmal glaube ich diese Zähne zu spüren.
Wie soll man diese Zähne mit Gesichtsschmerz behandeln lassen?
Ich habe Mienen in meine Mund, die jeden Moment hochgehen können. Die Vorstellung, macht mir große Angst.:sad:

So habe ich Ende November 2015 meinen Mut zusammengenommen und erstmal den Anhänger, der an der Brücke oben Li. am Ankerzahn hing, absägen lassen.
Nach der Betäubung wieder starke Schmerzen. Ein brennendes Gefühl an der linken und hinteren Seite des Kronenrandes am Ankerzahns. Die 3 Röntgenbilder waren wohl unauffällig ( bis auf einen kleinen Spalt an der Wurzelspitze ). Es hieß, der Zahn ist überlastet. Ich solle mir ein Implantat machen lassen, weil ich eine cranio-mandibuläre Dysfunktion hätte.:confused:
Sicherlich ist meine Muskulatur auf der linken Gesichtshälfte verkrampft, aber das erst seit der Zahnbehandlung.
Der Neurologe meinte, die Ursache sollte vom Zahnarzt gefunden werden und der jetzige Zahnarzt sagte, es wäre ein neurologisches Problem- er kann mir nicht helfen.:confused:
Nun habe ich mir überlegt ein Zahn- Mrt machen zu lassen. Könnte man nicht auch den Zahn betäuben? Wenn ich dann keine Schmerzen hätte, müsste es dann doch vom Zahn kommen, oder?
Der Zahn selber ist vital, leicht klopfempfindlich und reagiert bei warm und kalt empfindlich. Manchmal knirscht es, wenn ich mit der Zunge an die Kronenrand links drücke…..komisch? Könnte die Krone einen Riss haben? An der einen Seite wurde ja der Anhänger abgesägt. Es war eine Keramikbrücke.
Ähnliche Beschwerden hatte ich vorher auch, dieses brennen um den Kronenanrand am Zahnfleisch. Damals dachte ich aber, der Anhänger würde das auslösen. Ich habe Dauerschmerzen. Manchmal lassen die Schmerzen tagsüber ein bisschen nach.

Oje nun ist es wieder viel Text geworden.:sad:

Ich würde mich sehr freuen,
wenn Sie ihn lesen und mir eine Antwort geben würden!:-P

Answered question