0 Comments

Ich war in Wien bei einem jungen Zahnarzt den ich eigentlich nur vom Zahnextrahieren kenne, da hat er gute Arbeit geleistet.

Diese Woche hatte ich eine alte Kunststofffüllung am Backenzahn gegen eine neue austauschen lassen. Ich dachte mir ich geh halt mal zu ihm. Leider hat er während der ganzen Behandlung [B]TELEFONIERT[/B], also den Hörer von der Assistentin an den Kopf gehalten bekommen, und hat gleichzeitig gebohrt und getratscht etc.. Über die andere junge Assistentin, die am Empfang draussen ist wurde dann auch noch geschimpft und gelästert- [B]und gebohrt hat er äusserst brutal.[/B]:confused: Zum Schluss wurde ich als Patient noch vom Zahnarzt gefragt ob ER zur ANWESENDEN Assistentin etwas falsches gesagt hätte, weil die dann auch noch eingeschnappt war… Am liebsten wäre ich während der Behandlung aufgestanden und hätte gesagt: Jetzt ist schluss mit dem Theater hier!

Seit ein nun 3 Tagen ist es so, dass der Zahn irgendwie Klopfempfindlich ist. Ich verspüre aber kein elektrisierendes oder klopfendes Gefühl von alleine.. Kann das ein Bohrtrauma sein ? Sieht man das irgendwann mal im Röntgen? Oder ist nur der Kiefer etwas beleidigt, und das gibt sich wieder ? Es wäre schade um den Zahn, und wurzelbehandelte Zähne vertrage ich nicht lange. Wird es Zeit dass man sich als Patient eine “streitlustige” Rechtschutzversicherung zulegt ? Ehrlich gesagt, bei solchen Zuständen wie am Balkan sag ich dem Arzt gleich ich hab eine gute Rechtschutzversicherung – er soll es ordentlich machen.

Weiters, was denken Sie sich wenn ein Zahnarzt eine Behandlung macht, und man den offenen Geldbetrag noch am Behandlungssessel zahlen muss, weil man vorne am Empfang NICHT bezahlen darf. Rechnung – Fehlanzeige.:eek:

Entschuldigung für mein langes Schreiben über meine Erfahrung mit Zahnärzten.
Danke.

Answered question