Guten Tag Herr Dr. Belsky,

nach mehrjährigen Schmerzen im linken Oberkiefer und verschiedenen Maßnahmen (Wurzelbehandlung, Zahnextraktion, Nebenhöhlen-OP) war ich nun bei einem Professor für MKG-Chirurgie, der mir auf einem OPG von 2016 eine (wahrscheinliche) große Kieferzyste im Oberkiefer gezeigt hat. Wir haben dann ein neues OPG erstellt, bei dem sich der Verdacht erhärtete. Ich habe durch meine lange Krankengeschichte jedoch auch ein CT der Nebenhöhlen (mit Oberkiefer) von Oktober 2017 auf denen er die Zyste nicht erkennen konnte. Die Symptome passen jedoch meiner Meinung nach (Druck im Kiefer, immer wieder diffuse Schmerzen, Tinnitus). Auch war bei der Nebenhöhlen-OP im Mai 2017 lt. Chirurg links alles sehr stark entzündet, obwohl das in dem CT das vor der Operation gemacht wurde (auch) nicht zu sehen war. Der HNO Chirurg sagte damals zu mir: “Links war alles sehr stark entzündet. Das hätte ich so nicht erwartet.”

Meine Frage: Kann es sein, dass die Zyste sich nur im OPG eindeutig zeigt und im CT nicht zu erkennen ist? Wenn nicht, haben Sie eine Idee was das sonst noch sein kann?

Das OPG-Bild habe ich hier hochgeladen. Es geht um die große ‘runde’ Verschattung im linken Oberkiefer…

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Mit freundlichen Grüßen
Claudio

Das hier ist das aktuelle OPG. Wurde erst vor wenigen Tagen erstellt.
[ATTACH=CONFIG]1809[/ATTACH]

Answered question