Lieber DDr. Belsky,

mir wurde vor 3 Wochen links unten vorsorglich ein retinierter Weisheitszahn entfernt. Er lag quer im Unterkiefer und wurde beim Entfernen in mehrere Teile zersägt. Die Wundheilung war super, keine Entzündung, ich brauchte nur am Tag danach Schmerztabletten. Jedoch war die Mundöffnung auch nach einer Woche noch erschwert und kauen auf der linken Seite nicht besonders angenehm. Seit der OP fühle ich auf der Außenseite des Unterkiefers im Kieferwinkelbereich einen “Hubbel”, der anfangs bei Berührung schmerzte, jetzt jedoch nur mehr, wenn ich ordentlich dagegen drücke. Wenn ich meinen Mund aber entsprechend weit öffne, scheuert (denke ich) ein Muskelstrang an dieser Erhöhung (die übrigens vertikal verläuft). Was kann das sein? Noch beleidigter Knochen? Oder eine Zyste?

LG, Schneewittchen

Answered question