Lieber Dr. Belsky

Ich habe mir im Oberkiefer 10 Lumineers machen lassen. Grund war ein dunkler wurzelbehandelter Zahn (11) der Wunsch nach helleren Zähnen und um 12 und 22 größer wirken zu lassen
Das Resultat ist optisch gut gemacht.
Etwa 2 Wochen danach war ich bei einem wohnortnahen Zahnarzt, der nun dringend notwendige Inlays im Unterkiefer gemacht hat.
Im Oberkiefer sind 7 Kunststofffüllungen. Laut dem Zahnarzt am Wohnort (der selbst Veneers anbietet. Was ich aufgrund des Werbeverbots der österreichischen Zahnärztekammer nicht wusste) sind [I]zumindest[/I] die Füllungen von 14 und 15 undicht und mit Sekundärkaries besiedelt und laut ihm liegt somit ein Behandlungsfehler vor und er meinte dass Kunststofffüllungen vorher entfernt werden müssen und man nur gleiche Materialien (Hier Keramik) verbindet, stehe in jedem Lehrbuch zum Thema. Sehen sie das ähnlich und gibt es bei einem Tausch der Füllung nur die Möglichkeit die Lumineers zu entfernen und neu zu machen? Wer bezahlt das dann in der Regel?

Ich habe mir das Video “wieso Zahnfüllungen unter Veneers entfernt werden müssen” angesehen und fand auch die Ausführungen zum Thema “Wohlfühlen” sehr interessant.
In der Retrospektive bin ich das Thema mit grenzenloser Naivität angegangen und habe wohl auch durch den Zeitdruck (initial wurde versprochen das Thema MIT kurzzeitiger Invisalignbehandlung und Lumineers in 4 Sitzungen abzufrühstücken, so dass ich nur selten die 270Km fahren muss) eine Ratzfatz Behandlung provoziert (Es waren dann aber natürlich doch deutlich mehr Kontakte als 4).
Ich bin selbst Medizinerin (wie die meisten meiner Zunft mit wenig Ahnung von Zahnmedizin 😉 ) und bin z.B im Kontakt mit anderen Ärzten, die gemeinsam mit mir unsere Patienten behandeln, deutlich kritischer. Nur bei mir selbst war ich sehr naiv.
Und in der Vergangenheit habe ich auch das ein oder andere mal meinen Patienten Dinge versprochen, die von Beginn an nicht zu halten waren. So lernt man wenigstens auch etwas über sich und das eigene Fehlverhalten und das ist ja immer das Wichtigste im Leben.

Aber der sehr hohe (im Vergleich überdurchschnittliche) Preis dieser Behandlung hinterlässt nun doch einen unangenehmen Beigeschmack.

Ein weiterer Kontakt ist geplant und dann auch ein Gespräch (auf Augenhöhe)

Schöne Grüße, Verena

Answered question