Hallo Herr Dr :).

Ich war gestern noch beim Zahnarzt.
Da es mir seit 2 Tagen beim essen gereckt hat, und ich das Gefühl hatte etwas im Hals zu haben, reskierte ich zu Hause einen Blick. Mich warf es fast vom Hocker, als ich eine weisse Substanz im hinteren Rachen sah, die sich leicht bewegte wenn ich mit der Zunge daran stupste.

Ich fuhr zum ZA, der meinte ich hätte einen sog. Mandelstein/Speicheltsein. Ein Picks (mit dem Instrument) und der Stein/das Gebilde war draussen :-). SUPER, ich konnte es nicht fassen :-). Der Mandelstein ist in der Mandelfurche entstanden.

Wie kommt er dort hin? Kann man Mandelsteine selbst zu Hause mit einem Wattestäbchen entfernen, was wegen des Würdegeflex etwas schwierig ist?

Und die noch viel wichtiere Frage, wie werde ich diese lästigen Dinger langfristig los?

Meiner ist nun weg, kommen die Dinger wieder? 🙁 Eine Mandel OP möchte ich eigentlich nicht, da ich vor OPs viel Angst habe und eh einen Herzfehler habe.

Gibt es nicht Alternativen (Spülungen mit Wasserstrahl, Kräuter, Tee, Tabletten oder sonst etwas) die die Mandelsteiner verschwinden lassen oder sie erst gar nicht auftauchen lassen?

Was soll ich tun. Kann ich etwas tun um deren Auftauschen zu vermeiden? Besser Zähne putzen oder sonst was? Was soll man tun wenn man wieder einen hat? zum ZA? Ist das Risiko gross oder klein, dass der Stein wieder kommten. Sind Mandelsteine gefährlich? Können die Bakterien ins Blut gehen? Woher bekommt man Mandelsteine? 🙁 Muss ich jetzt immer mit diesen Dingern leben?

DANKE 🙂

Answered question