Guten Tag 🙂

und zwar wurde mir am 17.03.17 der Zahn 36 gezogen, dieser war in der Vergangenheit (2014) mehrmals wurzelbehandelt, aber hat irgendwie nie Ruhe gegeben. Er war klopfempfindlich und permanent so ein Dauer dupfer druck Schmerz. Außerdem wurde auf Röntgen festgestellt, dass die Wurzel überfüllt war und eine Flüßigkeit aus der Wurzel in den Kiefer gelaufen ist.
Das Zahn ziehen selbst ging sehr schnell, danach musste der Chirurgue lange dieses Füllmateriel aus dem Kiefer entfernen, welches er meinte sich schön überall verteilt hat. und er kratzen und bohren und Scharben musste er hatte mich vorgewarnt das es zu möglichen Nerviriationen kommen kann…
Nun ja , seit dem tun mir die Nachbahr Zähne weh sind nicht belastbar und empfindlich, meine Unterlippe fühlt sich so an als wäre sie noch etwas betäubt so wie mein Kinn auch.
Chirurgue und Neurolge sagen sieht alles gut aus, kann bis drei Monate dauern. doch wieso ist mein Nachbahrzahn so klopfempfindlich seit dem ? vorher war es nicht so.:roll:

Answered question