Warum wünsche ich mir mit 31 eine Prothese?

Zu meinen Zähnen

sudermodus-on

11 bröckelt ohne Karies vor sich hin Säureschaden?
12 hat Interdentalkaries > füllung > nerv abgestorben > wsr > wieder schmerzen
22 KAries in der Fissur hinten > tief > wurzelbehandlung > dunkel > unästhetisch
25 wurde wurzelbehandelt > schlechte Wurzelbehandlung > mal sehen was noch kommt
14 siehe oben zusätzlich Parodontits > Zahn wackelt leicht
16 und 26 (Kompositfüllung) Parodontitis Schmerzen auf Temperaturunterschiede (ausstrahlend) aufgrund undichter
Füllung und oder Komposit wahrscheinlich bald Wurzelbehandlung

44 Zahnhalsfüllung undicht > Schmerzen wahrscheinlich Wurzelbehandung

41 Schmerzen: Karies wo sonst nie Karies entsteht > Wurzelbehandlung > wieder
schlecht> Verschattung am Röntgen
44 Schmelzdefekt keine Karies

Summe für eine Sanierung mit perfekter zahnärztlicher Arbeit so wie sie es machen würde

11 krone oder veneer ~ 800
12 Implantat mind. 1800
22 revision der WB 400 krone + stift mind 1000
25 revision mind 700 krone + stift mind 1000
14 parotherapie wahrscheinlich des ganzen gebisses mind 700
16 + 26 1400 für Wurzelbehadnundlung Krone + Stift 2000

Warum Zähne erhalten die ohnehin ohne Parotherapie ausfalllen werden?
Dann reissen die Fachkollegen in 5 oder 10 Jahren ohnehin Zähne für die man
tausende Euros ausgegeben hat…aus Krankheit ein Geschäft?
Von den Inlays fange ich erst gar nicht an 😉

Schlechte Behandlungen habe ich nun zu genüge hinter mir sowie Lebenszeit,Geld,Geduld,…
Herr Belsky, sie haben recht es gibt keine schlechten Zähne, aber es gibt schlechteRE
Zähne andere putzen kaum und beissen mit 70 noch in die Schweinshaxen die Aussichten habe
ich selbt bei Ihrer Topversorgung wohl kaum vor allem was die Frontzähne angeht.
Warum also nicht gleich alles raus > Parotherapie > Implantatprothese oder
normale Prothese fertig keine/geringere potentielle Gesundheitsgefahr durch Zysten,Entzündungen, etc
Die Frontzahnästhetik wäre super man spart sich Zeit Geld und blutige Operationen.
Ich habe zwar dann sicher andere Probleme mit denen ich aber besser leben könnte…

Ich habe hässliche Zähne z.t. schief welche zusätzlich teilweise dunkel sind durch die WB.
alle popeln verlangen Unsummen stopfen Kronen auf (im Nachhinein wissentlich) kranke Zähne flicken
mit Komposit, übersehen dabei auch noch Restkaries bohren bis es raucht > Schleifpulpitis welches wieder Leid generiert mit ungewissem Ausgang und
nachträglicher Zystenenfernung…
Die Zeiten werden wirtschaftlich/gesellschaftlich immer unsicherer was in 10-20 Jahren
sein wird kann niemand abschätzen habe ich dann noch das Geld für diverse Krönchen
gute Wurzelbehandlungen gute Implantate oder muss ich dann mit Frontzahnlücken und div. Abszessen rumlaufen?
Warum also nicht tabula rasa machen? Denn: Plastik/Keramik ist geduldig.
Ich will nicht mehr mit Kassenbehandlungen zwangsbeglückt werden und mit potentiell
gesunheitsschädlichen Zähnen herumlaufen von der Ästhetik mal abgesehen.
Was ist also der Mittelweg zwischen Ihrer Topbehandlung die wirklich Sinn macht und Kassenpopeln?
Die Prothese!
Ihre Aufklärungsarbeit hat mir gezeigt wie Zahnmedizin richtig gemacht werden sollte angefangen
von Wurzelbehandlungen über Kronen welcher Stift ist der Bessere wie gestalte ich
dichte Kronen oder man lässt es eben gleich bleiben.
Ich spreche meinen Zahnarzt darauf an und der widerlegt unschlüssig was Sie in Ihren
Videos zeigen auch andere Zahnärzte bei denen ich war kochen wieder ihr Süppchen.
JA, ich sehe meine Zähne aufgrund der vielen Behandlungen die anstehen immer mehr als
Fremdkörper weshalb ich auch unbewusst in der Nacht knirsche um sie loszuwerden.
Ja, ich habe mich über Jahre selbst in diese Situation hineinmaövriert mea culpa!
Doch auch Zahnärzte tragen über Jahre dazu bei dass sich mein Gebiss immer
mehr verschlechtert.
Würde jeder Zahnarzt nach Ihren etischen und fachlichen Richtlinien handeln und endlich
ein weitreichender Qualitätszirkel von Zahnärzten entstehen wo Fachkollegen in Ihrer Internetpräsenz
nicht immer nur “wir schenken ihnen wieder ein lächeln” “wir tun alles für Ihre Zähne” und
andere sinnentlehrte Phrasendreschereien zum besten geben sondern im
Vorhinein nüchtern aufklären wie und warum dieser Kronenbeschliff, wie und warum diese Wurzelbehandlung wie versorgen…
Ich war bei einem Endodontologen der auch eine Parotherapie machen will.
Er sagt der/die Zahn/Zähne muss/müssen nicht mit einer Krone versorgt Komposit hält auch (offensichtlicher Unsinn)
Ich gehe zu einem anderen Zahnarzt wegen des Kronenbeschliffs und er meint
ein Glasfaserstift ist das Beste (nicht richtig Kapillarität)
Der nächste will die Parotherapie mit Antibiotika machen (was langfristig nichts bringt)
Inlays sind okklusal “a bledsinn” (O ton Zahnarzt in Linz)
Ich müsste also in meiner Gegend zu 10 unterschiedlichen Zahnärzten die unterschiedliche Arbeiten unterschiedlich gut machen.

Um es auf den Punkt zu bringen:
Das beenden de Zahnleids ist Zahnarztabhängig. Die Alternative zum Zahnleid ist Popeln
und al la longue mehr Zahnleid generieren (meine Erfahrung).Das Beenden des Zahnleids kann also nur
über zwei Wege erreicht werden:
Prothese (sicher die schlechtere Wahl) oder vernünftige Versorgung mit Herz Hirn und Verstand
wie Sie es betreiben. Dazwischen sehe ich keinen Weg mehr!

sudermodus-off

Es grüßt,

ein ewiger Patient

Answered question