Guten Abend, nach 4 monatiger Restauration meines leider lang vernachlässigten Gebisses, was mich 3 Zähne gekostet hat, hab ich heut meinen Kostenvoranschlag abgeholt und ein Gespräch mit der Zahnärztin gehabt. Ein fehlender Zahn ist der erste Zahn hinterm Eckzahn also 14. Der Eckzahn selbst hat keine Füllungen, Zahn Nummer 5 also nach dem fehlenden Zahn gefüllt aber vital, der dahinter, Zahn 6 ist ebenfalls gefüllt. Da ich den Eckzahn eigentlich verschonen wollte, auch aus Angst davor, dass es optisch auffällt, hab ich mich für eine Extensionsbrücke entschieden. Das heißt es wird der Eckzahn verschont, jedoch Zahn 5 und 6 überkront und vorn der “Lückenzahn” rangehängt. Nun hab ich mich bissl belesen und meine Sorge, dass aufgrund der Hebelwirkung die Brücke schnell wieder die Biege macht und somit nicht belastbar ist. Nun tendiere ich doch dazu eine normale Pfeilerbrücke machen zu lassen, den Eckzahn zu opfern und zu hoffen das es nicht all zu blöd aussieht. Nun meine Frage. Zum Einen, wer hat eine ähnliche Konstellation? Zahn Nummer 4 fehlt und hat eine Pfeilerbrücle oder Extensionsbrücke und wie ist es mit der Brücke? Sowohl optisch als auch was die Haltbarkeit betrifft? Wie ist da die Erfahrung? Auch bei der Pfeilerbrücke wirken ja doch recht hohe und auch unterschiedliche Kräfte, oder? Ich würde mich sehr über Antworten.

Viele Grüße

Denise

Asked question