Sehr geehrter Herr Dr. Belsky,

Ich bin weiblich, 47 und habe große Zahnprobleme. Ich hoffe auf Ihren Rat.

Vorgeschichte:
2014: plötzlicher Aufbißschmerz (wie Nadelstich) an Zahn 36
Wurzelbehandlung (nachfolgend WB genannt) insgesamt 10xspülen und
Medikamenteneinlage, danach Füllung und Überkronung und dann erstmal
Ruhe.

5 Monate später:
plötzlicher Aufbißschmerz an Zahn 46 und Zahn 17
nach mehreren Wochen WB an beiden Zähnen (jew. 3X spülen und Medikamenten einlage) .3 Monate später Füllung Zahn 46 mit Überpressung des Füllmaterials. Es folgen 5 Tage Horrorschmerzen bis der Zahn letztendlich extrahiert wird, ebenso wie Zahn 17 (da Kanäle stark gekrümmt und nur schwer füllbar).
Komplikationen: Zahn 17 Eröffnung der Kieferhöhle und ein Teil des Knochens bricht ab. Zahn 46: Ausfräsen des Knochens, doch das gesamte überfüllte Material verbleibt im Knochen (bis heute).
Danach kehrt langsam Ruhe ein.

1 Jahr später:
plötzlicher Aufbißschmerz Zahn 15 und zeitgleich diffuse Schmerzen an Zahn 26
es folgt WB an Zahn 15 (3xspülen etc.) schließlich Füllung und es herrscht Ruhe.

Weiterhin Schmerzen an Zahn 26
Neurologe diagnostiziert eine Neuropathie, Zahnärztlich alle Untersuchungen ohne Befund….Schmerzen bleiben, daher WB. Wieder 3 x spülen u. Medikamenteneinlage, alles unter heftigsten Schmerzen (Betäubungen wirken nie)…2 Monate später Füllung und es kehrt Ruhe ein.

2 Monate später:
plötzlicher Aufbißschmerz Zahn 27….wieder WB (4x säubern etc…wieder unter großen Schmerzen)…es folgt die Extraktion des Zahns.
Komplikation: Alveolitis sicca
Nach Ausheilung herrscht Ruhe.

Aktuell:
seit 6 Wochen starker aber eher diffuser Schmerz im linken Unterkiefer (Bereich 5er, 6er u. 7er Zahn ausstrahlend Richtung Ohr), diesmal kein Aufbißschmerz, kein Klopfschmerz. Laut Röntgenbild Verschattung am 6er Zahn.
Optionen: Revision, Resektion, Extraktion oder Abwarten

Meine Fragen:
Muss man bei diesem Röntgenbefund (Verschattung) überhaupt behandeln?
Wenn ja, ist eine Revision sinnvoll (meist war der Beginn einer WB zugleich das Ende des Zahns)?
Kommt der Schmerz überhaupt von diesem Zahn? (Könnte Zahn z.B. nur Übersensibel reagieren oder z.B. freie Zahnhälse vorliegen)?

Was soll man tun wenn die Revision fehlschlägt?

Das aktuelle Röntgenbild des Zahnes 36 liegt bei.

Vielen Dank bereits im Voraus.[ATTACH=CONFIG]2118[/ATTACH]

Answered question