Hallo Herr Dr. Belsky,

Entschuldigung wenn ich noch mal schreibe, nur hatte ich ein Röntgenbild mit angehangen was Sie glaube ich nicht gesehen haben.

Ich habe seit 10 Jahren Implantate, im Großen und Ganzen ohne Probleme. Seit 5 Monaten plagen mich nun sehr starke Schmerzen um das Implantat 14 herum, die bis zur Kieferhöhle hochziehen, auch in der Regio 16 wo weder Zahn noch Implantat ist. Bei Druck auf das Gewebe/Kieferhöhle verstärkt sich der Schmerz. Schwellung der Wange verschwand nach Antibiotikum, die Schmerzen blieben. Schmerz verstärkt sich beim Laufen, beim Arm ausstrecken und bei sonstiger körperlicher Bewegung. Bin seit 5 Monate krankgeschrieben, kann nicht arbeiten.

Aufnahmen, Untersuchungen und Maßnahmen bisher: Rö-Aufnahme, OPG, CT, MRT,  Kieferspülung, Blutbild (nach Antibiotikum) – alles ohne Befund. Das Implantat ragt ein klein wenig in die Kieferhöhle, jedoch keine Entzündung. Ansonsten nichts Auffälliges.

Konsultierte Ärzte: mehrere MKG-Chirurgen, HNO, Neurologe. Ein MKG-Chirurg vermutet eine Periimplantitis am 14er (auf dem OPG nicht zu sehen) und rät zur Implantatentfernung.

Eine Aufnahme füge ich bei. Sehen Sie dort Anzeichen für eine Periimplantitis am 14er? Könnten Sie mir bitte etwas zum dunklen Bereich im Regio 16 (zahnlos) sagen? Zum Kieferzustand allgemein (OK und UK)?

Über eine Einschätzung würde ich mich freuen. Vielen Dank.

Dennis Schulze

Answered question