Lieber Dr. Belsky,

Ich habe vor 14 Tagen an meinem 6er Unterkiefer rechts eine Wurzelbehandlung bekommen.
In diesem Zahn war im Mai 2015 ein Keramikinlay gesetzt worden. Der Zahn Nerv hat sich nie richtig beruhigt und ich konnte in der ganzen Zeit nicht richtig darauf beißen. Mein ZA sagte das das Inlay nah am Nerv sitzt, ich wollte noch warten ob es sich beruhigt.
Leider kam dann vor drei Wochen Kälteschmerz dazu.
Also Wurzelbehandlung, danach sofortige Besserung, ich konnte wieder darauf beißen.
Drei Tage später, heftige Schmerzen am Zahn.
Beim ZA, Röntgen unauffällig. Clindamycin 3*600mg….
Nach zwei Tagen keine Besserung.
Beim ZA, Wurzel eröffnet, ein Medikament was nach Kampfer schmeckt eingelegt, nur eine Wattekugel zum verschließen.
Nächster Tag keine Besserung, Zahnextraktion.
Das war heute vor 7 Tagen, heutiger Zustand, immernoch Schmerzen, ohne Ibuprofen kaum zum Aushalten, ziehend, drückend, stechend…..
Fäden gestern gezogen, Wunde von außen rosa, Druck von außen auf den Kiefer tut nicht weh.
Ich soll weiter Clindamycin nehmen und wenn es bis Montag nicht besser wird.. wundrevision:-(
Meine Frage, woran kann man feststellen das eine Wundrevision auch die richtige Therapie ist?
Kann es auch eine Nervenreizung sein?
Sollte ich noch länger abwarten?
Weiter Antibiotika und Schmerzmittel?
Vielen Dank für Ihre Antwort
Kochi

Answered question