0 Comments

[FONT=”Trebuchet MS”]Guten Abend DDr. Belsky,

durch Zufall und bei der Suche nach “Kunststofffüllungen und deren Problemen” bin ich auf dieses Forum gestoßen und würde mich freuen Ihre Meinung zu meinem Fall zu hören.

Anfang letzter Woche bin ich wegen leichten Schmerzen am Unterkiefer (linke Seite, “hinten”) zum ZA. Dort wurde eine Zahnentkalkung an beiden Seiten des Unterkiefers festgestellt (Zahn- hälse/seiten).

Die beiden hinteren Backenzähne, sowie der Eckzahn, der linken Seite wurden direkt behandelt und mit einer Kunststofffüllung verschlossen. Danach wurde ein Fluorlack aufgetragen. Leider musste ich nach abklingen der Betäubung weiter mit Beschwerden kämpfen.

Zum jetzigen Zeitpunkt habe ich weiterhin lang andauernde Schmerzphasen, scheinbar nach Belastung, sprich nach den Mahlzeiten. Die Zähne – alle 3 – reagieren bei leichtem Druck auf die Füllungen sehr stark. Der hinterste auch beim Essen/Kauen. Dort lokalisiere ich auch, soweit möglich, die andauernden Schmerzen.

Mittlerweile wurde die rechte Seite ebenfalls behandelt (2 Zähne), hier gab es vorher und nachher gar keine Probleme, nach abklingen der Betäubung keinerlei Schmerzen, auch nicht bei Druck auf die Zähne.

Heute morgen war ich noch einmal beim ZA und wir haben die hinteren beiden Problemfälle geröntgt, keinerlei Befund. Auch auf den Vitalitätstest haben beide Zähne angesprochen. An dem mittleren Zahn haben wir etwas geschliffen. Allerdings hat sich spätestens jetzt wieder das alte Schmerzbild eingestellt.

Mache ich mir zu viele Sorgen? Dauert so etwas einfach seine Zeit? Ich bin ziemlich ratlos, zur Zeit halte ich mich mit Ibuprofen über Wasser. Ist zwar nicht unbedingt notwendig, aber deutlich angenehmer.

Viele Grüße!

Michael [/FONT]

Answered question