Sehr geehrter Herr DDr. Belsky,

vorerst mal vielen Dank für Ihre hervorragende Arbeit, ich habe mir vor rund 22 Monaten bei Ihnen meinen kompletten OK machen lassen, alle Zähne unter Narkose extrahieren – hatte wirklich im nachhinein keine einzige Minute irgendwelche Schmerzen – bei der Prothese habe mich damals für eine Hypridprothese entschieden die mittels drei Bonaanker gehalten wird, war eine gute Entscheidung damals, passte auf Anhieb wunderbar und hält bis dato. 😀
Hatte vor kurzem, da ich beruflich wieder mal einige Tage in Wien bin, einen Termin bei Ihnen bezüglich eines knochengetragenen, festsitzenden bzw. abnehmbaren Zahnersatz – danke für das überaus informative und umfangreiche Beratungsgespräch – Fakt ist es wird ein knochengetragener Zahnersatz werden, nur bei der Entscheidung abnehmbar oder festsitzend brauche ich noch einige Zeit. :confused:

Leider ist mir heute aufgefallen, dass meine “Immediatprothese” einen leichten Haarriss an der Stelle unterhalb des Bonaankers bekommt, kann passieren, hat ja immerhin doch fast zwei Jahre “hervorragende Arbeit” geleistet – da aber der ganze Schritt hin bis zu einem knochengetragenen Zahnersatz mit Knochenaufbau usw. mindestens so ca. 9 Monate dauert, würde ich mir gerne vorübergehend gerne eine Dauerprothese zu legen, da die “Immediatprothese” denke ich ihre Dienste geleistet hat. 🙁
[U]
Kann ich dazu direkt einen Termin mit dem Zahnlabor ausmachen oder muss ich vorher zu Ihnen in die Ordination?[/U] – da ich in einigen Tagen schon wieder für ca. drei Wochen ins Ausland muss, würde ich dies gerne noch vor meiner Dienstreise erledigen, nicht dass Sie mir noch bricht. 🙁 – sollte möglichst schnell und unproblematisch gehen, da mein Terminplan ziemlich voll ist.

Nach meiner Rückkehr Ende Mai werde ich mir sicher auch schon im Klaren sein, auf welche der beiden mir vorgeschlagenen Varianten nun die Entscheidung gefallen ist. 😀

Mit freundlichen Grüßen
jtemmel

Answered question