0 Comments

Ich + Zahnarzt/Zahnbehandlungen = Angsthaserl²

Herr Belsky hat in einem Beitrag geschrieben, dass jemand posten soll was einem geholfen hat, Zahnbehandlungsangst zu bessern/überwinden.

Mit hat geholfen, dass mir im aller ersten Schritt mal eine Füllung raus gefallen ist, somit MUSSTE ich zum Zahnarzt – ansonst wäre ich vermutlich die nächsten Jahre nicht gegangen 😉

…, dass ich von Anfang an Allen gesagt habe, dass ich Angst habe, und niemand hat mich deswegen belächelt oder ausgelacht.

…, dass in der Praxis Alle fachlich top kompetent sind UND das was wirklich wichtig ist SOZIALE KOMPETENZ besitzen und mit Menschen/Patienten sehr gut umgehen können. Ich fühle mich bei Denta beauté gut aufgehoben :-D. Meine letzte Zahnarzterinnerung, weswegen ich nicht mehr gegangen bin, war ein Szenario á la Schlachtbank :mad:.

…, dass ich wichtige Informationen im Allgemeinen zu Zähnen, Zahnfleisch, Pflege, … bekommen habe, und mir zwischenzeitlich alle Videos angesehen habe www.checkdent.comschon alleine das Hinschauen war wichtig 😮

…, dass beim Erstgespräch NIX geschehen ist, außer das ich kolabiert bin.:roll:

…, dass ICH bei der Ersten Behandlung – eigentlich sollte es nur eine Füllung am M38 werden, stattdessen kam er raus – jederzeit Nein, Stopp, Aus sagen hätte können. War gar nicht notwendig weil’s eh nicht weh tat.

…, dass die Anwesenden mit mir geredet haben, und mir die Konsequenzen erklärt haben, falls keine Behandlung erfolgte.

…, dass ich im Nachhinein erkannte, mir den Löwenanteil an Angst/Furcht/Nervosität selbst eingeredet habe.

…, dass ich mir nach der Ersten Behandlung gleich wieder einen Termin vereinbart habe und nicht erst per Telefon.

…, dass ein Teil der Angst eigentlich ein Teil fehlender Informationen war (Munddusche!!!).

Es sind die ersten Schritte, noch keine Rede davon dass ich meine Angst überwunden hätte und gerne zum Zahnarzt gehe, ABER ich werde immer besser 😀

Allen Angsthaserln alles Lichte und Liebe

Annemarie

Answered question