Sg. Dr. Belsky!

Ich hatte sowohl Ende November als auch Anfang Dezember jeweils einen Termin zur Weisheitszahnentfernung. Beide musste ich absagen, da zuerst der linke und dann der rechte Zahn Probleme machten und ich den Mund überhaupt nicht aufmachen konnte.

Auch wenn die Zähne “eine Ruhe geben” kann ich ihn nicht besonders weit öffnen (nur ca. 2.5cm). Beim Röngten hatten wir ebenfalls Schwierigkeiten, die Platten in den Mund zu bekommen …

Jetzt habe ich einen Termin für den 24. und hoffe, dass diesmal kein “Schub” dazwischenkommt. Die Dame am Telefon meinte allerdings, dass bei einer Kiefersperre überhaupt nichts gemacht werden kann, da ja die Zähne so weit hinten liegen.
Gibt es irgendetwas, das ich tun kann, damit ich dann meinen Mund weit genug aufmachen kann? Und wenn es wieder nicht geht – wie ist dann die beste weitere Vorgehensweise?

Vielleicht können Sie mir da weiterhelfen.
Vielen Dank

Answered question