Hallo!

Ich weiss seit 1/2 jahr dass mein Weisheitszahn oben rechts raus muss.
er ist schon durchgebrochen und bröckelt..
seit ein paar tagen schmerzt der zahn (aber nur leicht) das schlimmere sind die schmerzen rundherum (2 Zähne davor, jochbein, schlefe, teilweise auge).
weil ich in 3 wochen ziemlich wichtige prüfungen habe, die ich nicht verschieben kann weil sich meine ausildung dadurch um 1 jahr verzögern würde habe ich meinen Zahnarzt gefragt ob das jetzt soo dringend ist..
er meinte nein, hat in den mund geschaut und meinte dann dass er ihn doch nächste woche rausnehmen will.
nun hab ich verschiedenes gehört: manche leiden 1 woche daran, andere 2-3 tage und wieder andere gehen raus als wäre nichts passiert.
ich hab ihm dann gesagt, dass ich das jetzt noch nicht machen will weil ich einfach Angst habe, dass ich wie mein bruder 1 woche schmerzen habe und mich nicht aufs lernen konzentrieren kann. ausserdem wollte ich sie stationär rausnehmen lassen weil auch 2 andere raus müssen (die sind heil, wachsen aber gegen die anderen Zähne) ich fragte den Zahnarzt ob ich das nicht verzögern kann..also mit medikamenten.
er meinte ibuprofen sollten ausreichen..

jetzt wollte ich sie fragen..
ist ibuprofen angemessen oder gibt es etwas milderes? oder anderes?
ich bekomme die schmerzen wenn es sehr heiss ist und abends eigentlich täglich.
ich denke mir nur, dass es nicht so gesund ist wenn ich jetzt die nächsten 3 wochen jeden tag mit tabletten im magen schlafen gehe..
mein arzt meinte auch etwas von einem wachstumsschub, aber das tut doch nicht über tage hinweg weh, oder? sofern es überhaupt weh tut – hatte bei den WHZ bis jetzt noch nie schmerzen

und eine frage aus reinem interesse: kann man Karies am röngtenbild erkennen? vor allem wie tief er runtergeht?

vielen dank schon jetzt für die hilfe!
lg stritzi

Answered question