Sehr geehrter Herr DDr. Belsky,

seit einiger Zeit beschäftige ich mich kopfmäßig leider sehr mit dem Thema Zahnherde.
Ich habe mit 37 Jahre leider schon 3 Wurzelbehandelte Zähne. Bei einem Frontzahn wurde sogar vor langer, langer Zeit eine WSR durchgeführt.
Ebenfalls vor längere Zeit (ca. 15 Jahren) wurde den Zahn dann eine Krone inkl. Wurzelstift verpasst.
Bis heute muss ich auch sagen hat dieser überhaupt keine Probleme gemacht. Und auch weiterhin nicht.

Was mich nun verunsichert ist, das ich auf einem Röntgenbild gesehen habe, das die Wurzel anscheinend abwärts des Stiftes nicht weiter gefüllt ist.
Wurzelfüllungen erkennt man doch auf Röntgenbilder normalerweise immer anhand der hellen Struktur oder?
Auf meinen Bild sieht man den Wurzelstift deutlich. Der Wurzelkanal ist ab dem Stift, bis zum Ende der Restwurzel (also bis zum Knochen) jedoch gräulich bis schwarz.
Ähnlich wie bei den gesunden Zähnen.

Kann das normal sein? Gibts evtl. Füllungen die man auf den Röntgenbilder nicht sieht? Ich bin im Moment leider sehr unsicher.
Der Termin bei meinem ZA, liegt leider noch in weiter Ferne.

VG

Answered question