0 Comments

Sehr geehrter DDr. Belsky,

vor einigen Jahren wechselte ich den Arzt, da dieser bei ein und demselben Problem viel besser vorging und mir damit, im Gegensatz zu meinem ‘Stammzahnarzt’, einiges ersparte.

Nach dem Wechsel war ich vollkommen zufrieden. Normalerweise wurde fast bei jeder Kontrolle irgendetwas gefunden, das eine Behandlung nach sich zog. Vom neuen Arzt bekam ich allerdings meistens nur Lob für meine schönen Zähne (was natürlich jeder gerne hört).

Mittlerweile bin ich jedoch etwas skeptisch was seine Vorgehensweise anbelangt. Alleine bei der heutigen Kontrolle dauerte es höchstens 10 Minuten, bis ich die Ordination wieder verlassen konnte. Er sagte nur dass er an einer Stelle versiegeln müsste, zur Prophylaxe. Nach der Frage, ob ich gut zubeißen könnte, war ich schon wieder entlassen. Diese Frage kann ich bis jetzt nicht richtig beantworte, ist eben ein komisches Gefühl mit dieser Versiegelung.

Um endlich zur Frage zu kommen: wäre es besser das nächste Mal die Kontrolle woanders durchführen zu lassen, um sich zu vergewissern? Mein erster Arzt verpasste mir einige amalgam plomben und fand, wie schon erwähnt, fast immer etwas. Mit meinen 20 Jahren habe ich die Befürchtung, dass sich ungenaue Kontrollen später zB im Bezug auf Weisheitszähne schlecht auswirken könnten!

mit freundlichen Grüßen,
gast123

Answered question