Sehr geehrter Herr Dr. Belsky,

Im November des vergangenen Jahres erlitt ich beim Eislaufen einen Unfall und fiel auf die oberen Frontzähne, die jedoch beide intakt blieben. Von November bis März war ich bei mehreren Kontrollen inklusive Röntgen in der Zahnuniversitätsklinik, außerdem wurde bei jedem Kontrollbesuch ein Kältetest durchgeführt, bei dem ich beide Zähne mit Verzögerung spüren konnte.
Erst beim letzten Kontrollbesuch am 11.03 konnte im Kleinbildröntgen ein geringgradiger Schatten / eine Entzündung festgestellt werden (siehe Bilder), woraufhin mir eine Wurzelbehandlung empfohlen wurde.
Zu dieser möchte ich allerdings erst dann greifen, wenn kein Zweifel mehr daran besteht, dass sich die Zähne nicht mehr von selbst erholen können, d.h. sie wirklich devital sind.
Ich habe derzeit keinerlei Beschwerden, weder ein Druckgefühl noch Aufbissempfindlichkeit. Einzig bei besonders kalten Temperaturen habe ich ein leichtes Kälteempfinden.
Meine Frage ist nun: Kann/soll ich hier noch zuwarten oder ist Ihrer Meinung nach eine sofortige/rasche Wurzelbehandlung vonnöten und falls ja, warum?

Vielen Dank im Voraus,
mit freundlichen Grüßen,
Mathias Huber

28.11.2019:

23.01.2020:

20.02.2020

11.03.2020

Answered question