Hallo,
ich wurde letzes Jahr im Juli an der Kieferhöhle operiert (endonasal). Beschwerden wurden nach der OP nicht besser. Nach ewiger Suche stelle sich heraus das ein Pilz (Aspergillom) in der Kieferhöhle ist, und somit wurde ich im Oktober erneut operiert. Jetzt bin ich allerdings wieder soweit wie vorher. Die Beschwerden bessern sich nicht. Weiterhin kommt gelber Schleim aus der Nase und die Zähne schmerzen im OK. Habe wieder ein CT bekommen und der Radiologe meinte, die Schleimhautschwellung komme von einem Zahn. Habe jetzt eine Wurzelbehandlung an Zahn 17 bekommen. Jedoch habe ich nach wie vor Schermzen im Gesicht,entlang der Nase und immer ein trockenes Auge und die Zähne schmerzen weiterhin. Vielleicht können Sie mir helfen. Ich habe Bilder aus dem CT hinzugefügt. Vielen Dank im Voraus[ATTACH]1686[/ATTACH]

Answered question