Sehr geehrter Herr Belsky,

Sie gehören zu den wenigen Helden unserer Zeit. Ich möchte  zunächst meinen herzlichsten Dank ausdrücken für Ihr Engagement , mit dem Sie für Aufklärung  in Corona Zeiten sorgen, aber auch dafür, dass Sie uns die Möglichkeit  geben, Fragen zu stellen, die uns beschäftigen. Ihr Interview  in Bezug auf die Heilmethoden des Herrn Dr. Hamer hat mich tief beeindruckt.  Ich kenne leider keinen Zahnarzt ,der nach dieser Methode arbeitet.

Im  Moment erhoffe ich mir sehr ,dass Sie mir eine   harmlose Erklärung  für spontanes Zahnfleischbluten geben können,  denn die  dramatischen  Erklärungen sind mir als Hypochonderin alle präsent und versetzten mich seit Tagen in Panik. 😉

Seit einigen Tagen bemerke ich, dass mein  Zahnfleich ganz spontan blutet zwischen dem rechten unteren Eckzahn und dem Backenzahn daneben, d.h. , es blutet spontan, ohne dass ich die Zähne geputzt hätte oder was gegessen hätte.     Die Zähne sind gesund – ohne  Plomben ohne Kronen.  Dass das Zahnfleisch an der STelle gelegentlich beim  Zähneputzen blutete ,kannte ich  ja . Eine  Zahnfleischtasche ist vermutlich die Ursache  dafür.     Es beunruhigt mich aber  sehr, dass das Zahnfleischbluten  nun aber  einfach so  einsetzt –   quasi ohne Grund.        Ich frage mich, ob ein Zusammenhang damit bestehen könnte,  dass ich   sehr oft die Zähne zusammenbeiße an der besagten Stelle.  Kann das Zahnfleischbluten auslösen ?   Eine Gerinnungstörung kann man nach menschlichem Ermessen   ausschließen, weil ich bei  kleinen Verletzungen normale Blutungen beobachte.   Nun ja,   das spontane (!)  Zahnfleischbluten macht mir richtig  Angst, weil ich das so nicht kenne

Wenn Sie mir also auch einen harmlosen Grund für dieses spontane Zahnfleischbluten nennen könnten, würde mir das sehr viel  Hoffnung geben können.

Vorab vielen Dank

Answered question