Denta Beauté - alle Kassen | 1190 Wien, Billrothstraße 29 | +43 1 369 66 25

Alginat

    http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/a/
  • A
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/b/
  • B
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/c/
  • C
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/d/
  • D
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/e/
  • E
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/f/
  • F
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/g/
  • G
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/h/
  • H
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/i/
  • I
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/k/
  • K
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/l/
  • L
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/m/
  • M
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/n/
  • N
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/o/
  • O
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/p/
  • P
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/q/
  • Q
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/r/
  • R
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/s/
  • S
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/t/
  • T
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/u/
  • U
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/v/
  • V
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/w/
  • W
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/x/
  • X
  • http://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/z/
  • Z

Salze der Alginsäure werden allgemein als Alginate bezeichnet

Salze der Alginsäure werden allgemein als Alginate bezeichnet

Salze der Alginsäure werden allgemein als Alginate bezeichnet, in der Zahnmedizin werden Alginate als Abdruckmaterial verwendet.

Alginat wird mit Wasser zu einer kittähnlichen Konsistenz angerührt und in der dentalmedizinischen Praxis zur Herstellung von Zahn- und Kieferabformungen verwendet. Es ist gesundheitlich unbedenklich und gestattet Abformungen von sehr hoher Genauigkeit und Detailtreue. Bei Alginaten ist die richtige Verarbeitung wichtig, nach der Entfernung aus dem Mund, sollte der Abdruck einigen Minuten ruhen, danach gehört der Abdruck sofort verarbeitet – also mit Gips ausgegossen. Hierfür wird der Abdruck zuerst gründlich gesäubert, danach wird auf einem Rüttler der Gips in den Abdruck gegossen, dass vermindert Luftblasen im Gipsmodell. Schließlich wird der Abdruck auf einen Gipssockel gegeben und bis zur Aushärtung in Ruhe belassen. Nach der Aushärtung des Gipses wird der Abdrucklöffel samt Alginat vom Gipsmodell abgenommen, so erhält der Techniker Ihre Gebiss Situation und kann den Zahnersatz anfertigen. Lange Transportwege, unachtsame Lagerung und/oder falsches Arbeiten mit Alginat führt zu einem Verzug des Abdruckes und somit des Gipsmodells. Undichte Kronenränder und/oder langes einschleifen sind dann die Folge, mehr dazu im Video Abdruckfehler.

Alginat