Die richtige Parodontitis Therapie

die Parodontitis Therapie wird häufig mit einer Mundhygiene verwechselt! Dabei sollte die Mundhygiene nur oberhalb des Zahnfleisches ablaufen, die Parotherapie hingegen findet unterhalb der Zahnfleischgrenze statt! Laut Lehrbuch haben diese beiden Therapien also nichts miteinander zutun! Wenn dein Arzt dich bei Zahnfleischrückgang zur Mundhygienikerin schickt, dann bist du vermutlich beim falschen Zahnarzt!

Aufklärungsvideo Parodontitis

In diesem Video stellen wir dir alle Infos zum Thema Parotherapie vor! Leider findet man im Web Laseranwendungen, Speicheltests und viele andere Dummheiten, die nur wegen dem Geld gemacht werden, die wissenschaftliche Gesellschaft empfiehlt das aber nicht. Zudem sind die wenigsten Therapie Alternativen Evidenz basiert untersucht. Das was wir in der Ordi anbieten ist entweder Evidenz basiert, oder von den führenden Fachgesellschaften empfohlen! Zudem haben wir mittlerweile fast 20 Jahre Erfahrung im Medizin Biz und auch das fließt mit ein.

Lasertherapie bei Parodontitis?

Leider wird die Parodontitis heute immer noch mit Laser behandelt, obwohl schon längst erwiesen ist, dass diese Behandlung keinen Nutzen hat. Laseranwendungen haben etwas Futuristisches an sich, vermutlich ist dies der Grund wieso Patienten leichter für solch eine Behandlung Geld ausgeben. Durch das Laserlicht wird die Zahnwurzel meistens nur aufgeraut und somit wird die Anlagerung von Konkrement erleichtert. Es werden zwar ein paar Bakterien getötet, jedoch bilden sich diese schnell wieder nach. Die Entfernung von dem Konkrement auf der rauen Wurzeloberfläche wird dann noch schwieriger. Ziel der Parodontitis Therapie ist die Schaffung einer bioakzetablen Wurzeloberfläche.

Munddusche und Parodontitis?

Ist eine Munddusche gut bei Parodontitis? JA! Eine Munddusche ist eine sinnvolle Anschaffung, leider wird die Munddusche noch von einigen Zahnärzten als schlecht angesehen – mit dem Argument, man könnte sich Bakterien in Taschen spülen.
Das ist ein Unsinn, denn Bakterien können sich erstens dank Fortsätzen bewegen und zweitens sind die Bakterien für sich alleine ungefährlich. Erst organisiert in der reifen Plaque verursachen Bakterien Parodontitis und/oder Karies. Mit der Zahnbürste entfernst du die Plaque nur oberhalb des Zahnfleisches, mit der Munddusche auch im Sulcus.
In den ersten paar Tagen kann das Zahnfleisch leicht bluten und schmerzen – nicht aufhören sondern weitermachen! Das ist ein Zeichen, dass das Zahnfleisch entzunden ist, durch die Munddusche geht die Entzündung und somit das bluten weg! Nicht erschrecken, wenn dir dann die Zähne „länger“ vorkommen, das liegt daran, das durch die Entzündung das Zahnfleisch geschwollen ist, nach Abklingen der Entzündung geht die Schwellung zurück – die Zähne wirken länger.

Antibiotika Gabe bei Parodontitis?

Zum überwiegenden Teil ist die Antibiotika Gabe sinnlos. Wenn der Betroffene keine systemischen Symptome (Fieber, Schüttelfrost, Schweiß, Schwellung Lymphknoten, …) hat, dann bringen Antibiotika nichts. Im Vordergrund der Paro Therapie steht die Lebensräume der Bakterien zu zerstören. Die Antibiotika werden nur in sehr geringen Konzentrationen im Sulcus abgegeben, zudem werden sie dort durch den Sulcuis Fluid verdünnt. Deswegen bringt der Periochip auch nicht viel.  

Paro Abo

Mehr an solchen Infos interessiert? Dann hinterlaß deine Email!

Facebook Comments