0 Comments

Sehr geehrter Herr DDr. Belsky,

vor 3 Jahren hatte ich starke Schmerzen im unteren 6er. Nerv wurde halbwegs abgetötet aber irgendwie auch nicht. Der Schmerz war zwar weg aber mindestens 1x täglich hatte ich einen kurzen piekenden Schmerz in dem Zahn. Vor 2 Wochen fingen die Schmerzen dann durchgehend an und wurden unerträglich.
Es hat sich eine Knochentasche gebildet und die Bakterien waren aller W*****einlichkeit nach schon reichlich im Kiefer vorhanden (sagt der Doc).
Nun wurde mir genau dieser Zahn (ziemlich brachial) gezogen. Das ziehen an sich war nicht schmerzhaft, bis auf das aushebeln, was aber an der Entzündung lag……denke ich.Allerdings hat mein Zahnarzt den Zahn rausgedreht und von links nach rechts geschoben……was w*****einlich schon nötig war. Danach habe ich mir den Zahn angesehen und unten an der Wurzel hing ein roter “Blutklumpen” mit Eiterdurchzogen 🙁 Schon in der ersten Nacht nach der Extraktion hatte ich leichte bis mittelstarke ziehende Schmerzen im Zahn dahinter……die Extraktion ist jetzt 3 Tage her und der Schmerz wird aber nicht weniger. Am Anfang hab ich noch gedacht das es durch die ganze Prozedur kommt und auf den Zahn ausstrahlt. Ich muss dazu sagen das meine Wunde nicht wirklich berauschend heilt. Tagsüber habe ich Schmerzen an der Wunde und das Gefühl das diese wiederrum auf den 7er ausstrahlen :-S Und nachts habe ich dann die besagten Schmerzen. Ich habe gerade einen Termin für den kommenden Montag gemacht um alles mal anschauen zu lassen. Aber meine Frage ist nun ob es tatsächlich möglich ist das der 7er Zahn einfach nur ein bisschen meckert. Oder hört es sich eher nach entzündeter Wurzel an? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. LG
Anne

Answered question