Hallo mal wieder 🙂
Ich hatte am 12.02. bei meinem Zahnarzt extraktion der rechten Weisheitszähne (oben und unten).
Der untere lag quer und war einigermassen im Knochen so das es etwas dauerte und ziemliches “geruppe” war (mit abtragen des knochens etc).
Am 15.02. war meine Wange sehr angeschwollen und hart und heiss sodaß ich direkt wieder zu meinem Zahnarzt ging und dieser mir
antibiotika gab und ich sollte nächsten Tag wieder kommen. Am nächsten Tag stellte er einen Abszess fest und er überwiess mich zum Krankenhaus.
Am 16.02. war ich in der Kieferchirurgie und direkt 2 stunden danach operation. (narkose, innen und aussen schneiden Abszess entfernen etc) und verblieb bis
Samstag 20.02. dort. (perimandibulärer abszess)
Nehme zur Zeit noch Unacid 2 morgens und 2 abends bis zum 26.02.
Nun meine Frage: ich habe ebenfalls eine verhärtung (Bluterguss) in der rechten Wange seitdem mir die weisheitszähne entfernt wurden die mich
noch etwas einschränkt bei der Mundöffnung (gähnen, weites öffnen).
Wie lange dauert es üblicherweise bis so ein Hämatom das bei der Weisheitszahn OP entstand zurückgeht?
Gibt es da erfahrungswerte oder muss ich einfach geduldig sein?

Vielen lieben Dank

Answered question