Hallo DDr. Belsky,

vorab vielen Dank für das tolle Forum, das mir bereits vor einigen Jahren half, und für den großen Einsatz über Zahnthemen hinaus.

Mein Zahn 16 musste vor zwei Jahren wurzelbehandelt werden. Diese WB wurde trotz einer 800 Euro-Rechnung leider ohne Kofferdam und aus meiner Sicht zu schnell und ohne die nötige Sorgfalt gemacht. Gleichwohl blieb der Zahn bis vor zwei Wochen symptomlos. Dann stellten sich dauerhafte Zahnschmerzen ein, der 16er wurde druckempfindlich und scheinbar länger, der Biss passte nicht mehr. Es bildete sich ein Abzess, von außen war eine dicke Backe bis hin zum Auge ersichtlich. Beim Entlastungsschnitt am Zahnfleisch strömte viel Eiter heraus. Die Schwellung ging nach einigen Tagen zurück; derzeit habe ich nur noch selten Schmerzen.

Aber wie weiter? Auf dem aktuellen Röntgenbild (s.u.) ist keine Verschattung zu erkennen. Da die oberen 6er meines Wissens fast immer vier Wurzelkanäle haben, aber  nur drei aufgearbeitet und gefüllt wurden, vermute ich in einem unbehandelten Kanal die Ursache. Kann das nach den Symptomen sein und müßte man bei einer Revision alle 4 Kanäle bearbeiten oder ggf. nur den Übersehenen?

Vielen Dank

Bodo

Answered question