Hallo, Erstmal alle Achtung für das umfangreiche Forum und die Hilfe die den Usern in diesem Forum zuteil wird… Danke DDr. Belsky !

Meine Vorgeschichte :
ich hatte stark abgeschliffene Zähne, der Zahnarzt vermutet durch knirschen, zusätzlich waren 2 Lücken vorhanden + viele große alte nicht mehr dichte Amalgamfüllungen. War deshalb bei mehreren Zahnärzten, einer empfahl nur die Zähne mit den großen alten nicht mehr dichten Füllungen durch Kronen zu ersetzen + die 2 Lücken mit Brücken zu schließen. (also insgesamt 8 überkronte Zähne) Die abgeschliffenen Zähne sollten so bleiben (verursachten auch noch keine schmerzen obwohl ca 3 bis 4 mm abgeschliffen) – ein anderer Zahnarzt meinte man sollte alle Zähne überkronen – dann könnte gleichzeitig der Biss auf die ursprüngliche Höhe angehoben werden was unbedingt zu empfehlen wäre. Für die 2 Lücken empfahl er Implantate. Der Arzt lobte dabei die Qualität seiner Behandlung (er schleift besonders wenig ab, sein Labor ist im Haus und sehr gut , gleich nach der behandlung ist man voll einsatzbereit da ein fasst schon der entgültigen Versorgung entsprechendes Keramik Provisorium verwendet wird , gibt 10 Jahre Garantie u.s.w…)

Ich entschied mich daher für diesen Arzt. Ob diese Entscheidung richtig war bin ich mir inzwischen nicht mehr sicher…. Der Abschliff aller Zähne + setzen von 2 Implantaten erfolgte in Vollnarkose.

Nun zu den Problemen :

Das eingesetzte Provisorium war viel viel zu groß, weder kauen noch sprechen war mit diesem Monstrum möglich. Unmöglich dieses für die geplanten 3 Monate zu tragen.

Kurz nach dem abschleifen hatte ich 14 Tage sehr starke Schmerzen. Zuerst vermutete ich an einem der Implantate, scheint aber ein Zahn genau neben einem Implantat zu sein.

Der Zahnarzt sah ein das das Provisorium zu groß war und zog die entgültige Versorgung vor. Diese entgültigen Kronen wurden zunächst alle provisorisch eingesetzt.

Jetzt ist sprechen wieder möglich aber inzwischen 6 Wochen nach dem abschleifen habe ich immer noch ständige leichte Schmerzen an einem Zahn (den neben dem Implantat) Ich kann dadurch auf einer Seite nicht kauen (bei Belastung werden die Schmerzen mehr) Zusätzlich sind viele Zähne stark empfindlich gegen Kälte / Wärme.

Der Zahnarzt meint nun das wär am Anfang normal und würde sich mit der Zeit geben.

Was meine Sie ? Woher können die schmerzen an dem Zahn der neben dem Implantat liegt kommen ? Ist das normal 6 Wochen nach abschleifen / Implantat setzten ? Die starke empfindlichkeit gegen Kälte vieler Zähne ist das 6 Wochen nach dem abschleifen normal ?

Habe Bilder anbei angehangen…

Ist der Beschliff den der Zahnarzt gemacht hat ok oder gibt da Fehler ?

Kann man etwas erkennen warum vor allen der eine Zahn (im Röntgenbild der rechts neben dem längeren Implantat) nach 6 Wochen immer noch weh tut ?

[URL=”http://www.abload.de/image.php?img=oben-beschliffwug6.jpg”]oben-beschliffwug6.jpg[/URL]

Bild: unten-beschliffui20.jpg – abload.deurl=http://www.abload.de/image.php?img=roentgenrddv.jpg]Bild: roentgenrddv.jpg – abload.deurl=http://www.abload.de/image.php?img=kronenuntentep3.jpg]Bild: kronenuntentep3.jpg – abload.de

Answered question