Guten Tag,
Da ja bei der Amalgam-Entfernung die eingeatmeten Dämpfe für bereits Belastete (“schlechte Entgifter”) problematisch sind, frage ich hier, ob es in Ihrer Praxis möglich ist, Sauerstoff zu bekommen…!? Mir wurde von einem Arzt eine Schwermetallvergiftung diagnostiziert (Anamnese/Symptomatik/Kines.Austestung), und das einzige was bis jetzt geholfen hat, etwas von den Nebeln im Hirn zu lichten, war DMSA. Da ich noch drei Amalgamfüllungen habe, ist das aber auch ein Problem, mit Chelattherapie fortzufahren; ich fürchte aber um noch mehr Nebel durchs Rausbohren. (die Thiol-haltigen natürl.Mittel hatten mich nicht wirklich weitergebracht).
Schöne Grüße
mit Hoffnung auf Sonnenschein :rolleyes:

Answered question