Sg Herr Doktor Belsky!

Ich möchte, fern der Tatsache, dass ich diesen Beitrag ohne große Anstrengung Seitenlang werden lassen könnte, mich kurz und bündig mit ein paar Fragen an Sie wenden:

Zu mir:

Ich bin 26 Jahre alt, und war das letzte mal vor rund 10 Jahren beim ZA. Ich hatte nie schöne Zähne, und in meiner Kindheit und Jugend auch verabsäumt mich darum zu kümmern schöne zu haben. Ich habe dann mit rund 16 Jahren eine “Zahnarztsession” erlebt, die mich zwar fürs erste (Groß)-teilsanierte, aber auch eine sehr starke Angst vor dem nächsten Zahnarztbesuch forcierte.

Der nun wie ich mit mir persönlich ausgemacht habe, bei Ihnen stattfinden soll!

Sie können sich sicher vorstellen, dass es um meine Zähne alles andere als gut bestellt ist. Ins Detail möchte ich garnicht gehen, ich denke Sie wissen was sie erwartet wenn Ihnen jemand schon “so kommt”.

Ich würde gerne wissen, wie denn ein “längeres” Behandlungsprozedere denn so grob aussieht;

Bei mir ist ganz sicher der eine oder andere (Rest)Zahn zu entfernen, etliche Plomben und Bruchstellen zu ersetzen etc.

Vielen Danke jetzt schon für Ihre Antwort, bitte verstehen Sie mich nicht falsch, schon allein der Gedanke, dass sie halbwegs wissen was sie erwartet wenn ich vor Ihnen stehe, macht es für mich leichter dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen.

lG

Robert

Answered question