Lieber Hr. Dr. Belsky,

Nach einer Recherche im Internet bin ich auf Ihre Webseite bzw. auf Ihr Forum gestoßen. Ich habe so einiges über Ihre Leistungen und den unendlich vielen positiven Feedbacks gelesen.
Schlussendlich habe ich beschlossen, Ihnen zu schreiben. Ich bin ein Angstpatient – und das schon seit meinem ersten Besuch beim Zahnarzt. Leider hatte ich nicht viel Glück mit ihm und er hat schon damals (mit 13-14 Jahren) begonnen, in meinem Mund herumzubohren. Mehrmals musste ich die Spritze ertragen, weil er öfters mal an der falschen Stelle lag. Es tat immer unendlich weh und das hat sich leider mit der Zeit zu einer Phobie entwickelt.

Meine Frage an Sie wäre. Wäre es möglich, die Behandlungen mit Narkose durchzuführen?

Vielen Dank im Voraus dafür, dass Sie sich Zeit genommen und meine Nachricht gelesen haben.

Liebe Grüße

Ramiz

Answered question