Hallo lieber Herr Belsky,

seit 1 Jahr schleppe ich ein Problem mit mir rum. Es handelt sich um einem tief gefüllten (Kunststofffüllung bis an Nerv, mehr als 10 Jahre alt) zweiten Prämolaren im rechten OK.

Der tut seit ca. 1 Jahr beim Biss auf harte Sachen (Körner, Krusten etc) weh.

Allerdings keine Probleme bei rohen Möhren, Nüssen o.ä.

Auf Röntgenbildern ist ein kleiner Spalt um die Wurzel zu sehen, sonst nix, allerdings möchte mein ZA abwarten und findet das noch nicht behandlungswürdig. Der Zahn reagiert empfindlich auf Kälte (tun aber mehrere Zähne bei mir), Klopftest ok, kein Loslasschmerz, Füllung offenbar ok. Ein anderer ZA wollte sofort eine Wurzelbehandlung beginnen (hatte mir mehrere Meinungen eingeholt).

Es gab an diesem Zahn eine tiefe Zahnfleischtasche, die aber jetzt deutlich besser ist

Woher könnte dieser Aufbissschmerz kommen?  Und wie sollte ich da weitermachen? Abwarten, wie der ZA sagt und weiterhin beim Essen gut aufpassen? Nochmal eine andere Meinung einholen? Und ist eine Wurzelbehandlung wirklich der nächste Schritt?

Falls es von Belang ist, ich presse/knirsche nachts gern mit den Zähnen, habe aber keine Schiene, weil ich damit nicht klar kam.

Answered question