Hallo Herr Belsky,

ich ging letzte Woche zu meiner Zahnärztin, weil ich Probleme mit einem (ansonsten völlig unbehandelten) Prämolaren im OK habe (Empfindlichkeit kalt – warm aber nicht), Aufbisschmerzen.
Die ZÄ konnte erstmal nur einen Zahnhalsdefekt feststellen und bepinselte den mit einem Lack. Was null gebracht hat. Der Zahn ist weiterhin empfindlich.

Ich habe bereits einen erneuten Termin bei der ZÄ in Kürze.

Jetzt meine Frage:

Könnte das vom Pressen kommen? Ich bin Knirscherin bzw. Presserin – trage keine Schiene, weil ich mit dieser absolut nicht klar kam. Einen Riss im Zahn würde man (bzw die ZÄ) sehen?

Desweiteren verdreht sich schon seit Längerem ein Schneidezahn im UK (Engstand), der dann störend an den Gegenzahn im OK stößt beim Zusammenbeißen. Vor ca. 5 Jahren wurde vom damaligen ZA ein klitzekleines Stück des Zahns abgeschliffen, dann war lange Ruhe, jetzt scheint das Problem erneut aufzutreten (spürbar auch an Muskelschmerzen im Gesicht).
Könnte das ev. in Zusammenhang mit dem empfindlichen OK-Zahn stehen?

Answered question