Guten Abend!

Ich habe da mal eine Frage zur sogenannten Aufbissschiene. Bevor ich allerdings dazu komme, muss ich etwas ausholen.

Alles fing damit an, als ich Mitte letzen Jahres beim Beissen mit der linken Zahnseite einen Druck vorne am linken Eckzahn und demjenigen Zahn direkt davor verspürte. Sobald ich mit der linken Zahnseite kaute, hatte ich das Gefühl, als ob die beiden eben angesprochenen Zähne aufeinander stiessen. Mal war der Druck stärker, mal war er seltsamerweise für Wochen wieder verschwunden oder gar auf der anderen Zahnseite. Jedenfalls sprach ich meine Zahnärztin darauf an, und wir suchten gemeinsam mögliche Ursachen für diesen Druck. In Frage als Ursache kamen zunächst die Weisheitszähne. Doch als sie mehrere Röntgenaufnahmen machte und diese auch studiert hat, meinte sie, dass der Druck kaum von daher rühren kann. Eine weitere Möglichkeit war Zahnunfall, den ich mal hatte. Aus Versehen stiess ich mir an einer Fensterscheibe meinen Schneidezahn an. Es blutete dabei auch kurz, jedoch nur an der Lippe, sofern ich mich recht erinnere. Schmerzen verspürte ich dato damals auch keine. Jedoch haben wir bis heute nicht geklärt, ob dieser Zahnunfall auch der Grund sein könnte. Sie meinte, dass sie mich – wenn es nicht besser wird – in die Uniklinik für 3D-Röntgenbilder schicken werde. Eine weitere dritte, von mir angesprochene Möglichkeit, war das Zähneknirschen. Ich hatte ein-, zweimal das Gefühl, dass ich in der Nacht die Zähne zusammenbeisse. Ich habe dies der Zahnärztin dann auch gesagt, und sie meinte, dass dies durchaus auch möglich sei.

Daraufhin liess ich mir jedenfalls eine sogenannte Aufbissschiene anfertigen – zu verlieren hatte ich schließlich ja nichts. Als diese dann nach gut zwei Wochen angepasst und fertig den Weg zum Zahnarzt gefunden hatte, wurde ich in die Praxis geboten. Ich hoffte, dass sich der Schmerz dadurch legen würde. Als ich allerdings die Schiene in der Praxis anprobierte, spürte ich sofort, dass sie an einem Zahn zu fest war. Umgehend sagte ich es der Zahnärztin und sie schliff an der entsprechenden Stelle ab. Zu Hause dann angekommen, wollte ich die Schiene zunächst tagsüber etwas tragen. So also legte ich sie mir in das Mund und erhoffte auf eine Linderung meines Druckes. Dann aber fiel mir auf, dass die Stelle, an der die Schiene zu fest war, immer noch zu stark drückte. Ich versuchte mich daraufhin im Internet schlau zu machen (ob das normal ist), las in diversen Foren und musste da teils schlimme Dinge lesen. So meinten einige, dass sich bei Ihnen durch die Schiene die Zähne verschoben haben. Ich war natürlich alles andere als begeistert und hatte offen gesagt plötzlich Angst die Schiene zu tragen, da ich nicht wollte, dass meine Zähne sich verschieben – schliesslich hatte ich schon eine Zahnkorrektur. Darüber hinaus lies mich die zu fest drückende Stelle daran zweifeln, ob die Schiene für meine Zähne richtig sitzt. Ich legte die Schiene erstmal beiseite und warte ab, bis in wieder zur Kontrolle vorbei musste (zwei Wochen danach).

Heute also ging ich nochmals vorbei und ich sagte ihr nochmals, dass die Schiene an der einen Stelle immer noch zu fest war, und sie besserte sie mehrmals aus, bis ich dann schliesslich kein Druck von der Schiene mehr verspürte. Alles war soweit in Ordnung. Als ich sie aber vorhin etwa eine Stunde oder so drinnen hatte, um zu testen, ob alles in Ordnung ist (die ZA meinte, wenn ich wieder so Druck verspüre solle ich mich umgehend wieder melden), verspürte ich beim Zusammenbeissen einen allgemeinen Druck. Wenn ich nicht beisse, verspüre ich nichts. Aber wenn ich zusammenbeisse, meine ich, dass die Schiene sich ganz wenig bewegt und einen kleinen Druck auf die Zähne ausübt. Auch als sie nach einer Stunde abnahm, verspürte ich einen kleinen Nachdruck (so als ob es die Zähne nach rechts zieht). Und so habe ich erneut höllisch Angst, dass etwas mit der Schiene nicht stimmt. Ich weiss ja nicht genau, was für Druck bei der Schiene normal ist. Daher wollte ich mich hier informieren. Vielleicht kann mir jemand bei meinem kleinen Problem etwas weiterhelfen und mir eventuell die ganzen Sorgen etwas lindern. Ich wäre echt dankbar. Ich möchte einfach wissen, ob mein angesprochenes Anliegen normal ist. Oder, ob ich besser nochmals den Zahnart aufsuchen sollte. Ich möchte, dass sich weder meine Zähne abmahlen, noch dass sie sich verschieben. Daher weiss ich momentan einfach nicht was ich tun soll. Ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Danke für Eure Hilfe im Voraus. Liebe Grüsse.

Answered question