Hallo,
erstmal möchte ich sagen das es schön ist eine Anlaufstelle zu haben bei Fragen ❗ Danke dafür.
Nun zu meinem Anliegen:
Am 27.02. ist mir der vorletzte Backenzahn rechts im Unterkiefer gezogen worden. Er war schon lang “zerstört” und sollte eigentlich bereits 2012 raus.
Da ich aber Angstpatient bin (mehr oder minder) habe ich meine damalige Behandlung abgebrochen und bin nicht mehr zu meinem Zahnarzt. (nach einer Zystektomie im Oberkiefer oben links die ohne Probleme verlief).
Nun hatte ich aber eine dicke Entzündung und bin zu meinem Behandler.Ich hatte nach der Extraktion keine übermässigen Schmerzen, dank gutem Kühlem keine Schwellung und bis jetzt 10. Tag danach keine weiteren Probleme. Blutpropfen war da, Fibrin hat sich gezeigt, alles ok.
Heute seh ich aber das am oberen Bereich der Wunde (wurde nicht vernäht) das Zahnfleisch wie “eingedrückt” wirkt. (nur die eine Seite, nicht zum Mundinneren).
Die Wunde selbst ist einige millimeter breit offen noch.
Im Grunde siehts nun aus als wenn das Zahnfleisch am oberen Rand eingedellt wäre, also eine regelrechte “Kurve” macht (ist schwer zu erklären 🙁 ).
Können Sie mir in diesem Fall etwas sagen? Muss ich mir da nun Sorgen machen ?
Danke

Edit: sry für schlechte qualität des Bildes, hoffe man sieht trotzdem was ich meine.

[ATTACH=CONFIG]1025[/ATTACH]

Answered question