Ich habe mir vor knapp drei Wochen meinen Weisheitszahn (links oben) sowie den vorletzten (ich glaub 6a oder so heißt der, ebenfalls links oben) ziehen lassen. Beim vorletzten Zahn musste eine Kieferhöhlenlappenplastik gemacht werden, außerdem wurde ein Zyste entfernt. Es ist soweit auch alles gut verlaufen, zwei Wochen später wurden die Fäden gezogen und es scheint soweit auch alles in Ordnung. Ich habe soweit keinerlei Beschwerden, dennoch gibt es einige Sachen, die mir ein wenig Sorgen bereiten. So fällt mir beispielsweise stärkeres Grinsen oder Lachen etwas schwer (leichter Schmerz) und auch die Wangeninnenseite ist etwas empfindlich, außerdem habe ich irgendwie immer wieder den Eindruck als hätte ich einen “Patschn” hinten drinnen als ob das Zahnfleisch geschwollen wäre, konnte aber nichts besonderes feststellen und könnte vielleicht genauso auf das noch ungewohnte Gefühl mit der Lücke begründet sein. Sind das so normale Beschwerden aufgrund der Einheilung oder sollte ich doch noch mal zum Kieferchirurgen (letzten Montag wurden die Fäden erst gezogen)?

Answered question