Biss auf Knorpel – keine Schmerzen – trotzdem Zahnarzt?

Lieber Doc Belsky!

Beim Essen von Speck habe ich auf einen versteckten, von aussen nicht sichtbaren Knorpel gebissen. Ich habe nur gemerkt, oh, da ist etwas sehr hart – habe das Speckstück vorsichtig nach einem Hin-und Herbewegen aus dem Mund genommen und den Übeltäter, ein kleines Stück Knorpel, identifiziert. Ich habe nicht besonders fest draufgebissen, aber das Knorpelstück war zwischen den Zähnen im rechten Ober-und Unterkiefer.

Ich habe keinerlei Schmerzen, kein Druckgefühl, spüre keine scharfen Kanten – habe aber doch die Sorge, es könnte durch den Biss auf das Knorpelstück etwas von einem Zahn abgebrochen sein ?!
Wie / Würde sich das bemerkbar machen ?

Eine “optische Kontrolle” durch meine laienhaften Augen hat keine Auffälligkeiten ergeben.
Jetzt ist es nun so, dass ich erst vergangene Woche zur Mundhygiene + Kontrolle bei euch war, da war alles in Ordnung, Zähne schön und gut zum Zubeissen.

Ist es sinnvoll, nur wegen des Bisses auf ein Stück Knorpel nochmal eine Kontrolle machen zu lassen?
Kann der Zahnarzt mehr erkennen auf Basis Optik oder Röntgen oder… obwohl ich nicht genau sagen kann, welche Zähne es genau betrifft? Macht das Sinn – und zumal ich ja keinerlei Schmerzen habe?

Meine Zaehne sind mir sehr wichtig – ich möchte aber auch nicht unnötig einen Zahndoc konsultieren…

ssweetmedicinefreak

Answered question