Hallo Herr Dr. Belsky,

vor ca. 3 Monaten merkte ich beim Benutzen von Zahnseide das erste Mal einen sehr leichten Schmerz am oberen vorletzten Zahn.
Ein paar Wochen später hatte ich dann an dieser Stelle am Zwischenraum einen komischen metallischen Geschmack, dadurch musste ich auch ständig mit der Zunge dran und bekam auch ein leichtes Ziehen im Zahn.
Vor 4 Wochen war ich dann beim Zahnarzt, ich war überzeugt von Karies im Zwischenraum.
Ich habe bisher auch nur eine kleine Füllung, genau am gleichen Zwischenraum, allerdings einen Zahn vorher (wurde vor ca 13 Jahren gemacht).
Mein Zahnarzt konnte keine Karies feststellen, er hat sich alles genau angesehen und ein Röntgenbild gemacht und dieses mir auch genau erklärt und mit dem von vor 2 Jahren verglichen.
Der Rand des Zahnes war auch für mich eindeutig weiß ersichtlich…
Auch der Zahn daneben ist i. O. und ich bin mir auch sicher, dass der komische Geschmack vom anderen Zahn ausgeht.
Was allerdings festgestellt wurde, war ein etwas freiliegender Zahnhals, diesen habe ich schon länger und das Ziehen, das ich dadurch ab und zu habe, fühlt sich eigentlich auch anders an.
Auch der Zahnarzt meinte, da müsse noch nichts gemacht werden.

Jedenfalls habe ich mittlerweile nicht nur einen metallischen Geschmack im Mund, der eindeutig von dem vorletzten Zahn ausgeht, sondern einen richtig bitteren Geschmack.
Auch wenn ich z. B. mit dem Fingernagel in den Zwischenraum gehe, schmeckt es danach noch stärker bitter. Die Zähne sind an dieser Stelle sehr eng zusammen.

Könnten das doch Karies sein, die auf dem Röntgenbild einfach nicht zu sehen waren?
Was mache ich jetzt am Besten?

Danke & VG
Leni

Answered question