Guten Morgen Herr DDr. Belsky,

vor neun Tagen wurden mir alle vier Weisheitszähne entfernt. Oben waren sie am durchbrechen und wurden ohne Fäden entfernt, gar kein Problem. Unten waren sie etwas schief gelegen und mit Nähen rausoperiert. Ich hatte fünf Tage furchtbare Wundschmerzen, jetzt ist es gut. Beim Fäden ziehen am Mittwoch bestätigte mir die Ärztin, dass die Wunden sehr gut aussehen. Es wurde nochmal ein Röntgenbild erstellt, alles in Ordnung. Seit drei Tagen sind meine Backenzähne aber furchtbar druckempfindlich und fühlen sich drei mal so groß an. Unten rechts handelt es sich um die beiden letzten Backenzähne, unten links nur der letzte. An diesen drei Zähnen wurden ca. zwei Wochen vor der OP Inlays eingesetzt. Eigentlich konnte ich damit aber gut kauen. Einmal wurde nachgeschliffen, seit dem war es ok. Unten rechts ganz hinten konnte ich zwar noch nichts festes kauen, aber nach Absprache mit dem Arzt wollten wir warten, ob sich das beruhigt.

Jetzt kann ich auf keinem dieser Zähne kauen. Seit drei Tagen wird es zwar nicht schlimmer, aber auch keineswegs besser. Den Mund kann ich ganz gut öffnen, aber noch nicht wie zuvor. Ich fühle ständig diese drei Zähne im Mund. Ich fahre nächste Woche in Skiurlaub. Meine Ärztin sagt, ich könne auch nächste Woche nochmal vorbeikommen, aber ich würde mich über eine zweite Einschätzung von Ihnen freuen. Ist das normal? Wann sollte es besser werden? Liegt es an den Inlays?

Liebe Grüße und Danke für Ihre Mühe vorab

PS: Ich bin Raucherin, allerdings erst wieder seit dem Fäden ziehen.

Answered question