0 Comments

Sehr geehrter Herr DDr. Belsky!

Zuerst möchte ich ihnen ein grosses Lob für ihre Webpräsenz aussprechen, selbst einem Ex ZA Paranoiker wie mir gelingt es sehr viele Informationen zum Thema Dentalmedizin ohne grosse Panikattacken zu gewinnen, ich kann mir vorstellen wie viel Arbeit bzw. Zeitaufwand die Page und das Forum machen, Danke für ihren Einsatz.

So, die Fragen:

1. Irgendwo im Forum habe ich gelesen, dass es ihrer Definition nach drei Arten von festsitzenden Kronen gibt, soweit ich mich erinnere haben sie das wie folgt definiert.

Kronen, bei denen ich als Patient und sie merken, dass es Kronen sind, Kostenpunkt erinnerlich EUR 400

Kronen, bei denen ich als Patient nicht mehr merke, dass es Kronen sind, sie allerdings schon, Kostenpunkt EUR 800

Kronen, bei denen weder ich noch sie merken, dass es Kronen sind, Kostenpunkt EUR 1.400

Wo ist der Unterschied? Sind EUR 400 Kronen reine Kunststoffkronen, EUR 800 Keramikverblendete Metallkronen und EUR 1.400 Vollkeramikkronen?

Machen Vollkeramikkronen im nicht sichtbarem Bereich (Zähne 4-7) wirklich Sinn?

Eine weitere Frage: Ich bin Raucher -ich weiss, es ist schädlich für mich und meine Umwelt, aber aus verschiedenen Gründen ist derzeit ein Abgewöhnen eher nicht möglich-, ist es trotzdem möglich Implantate zu setzen?

Und dann noch eine -für sie vielleicht komische- finanzielle Frage:
Ich lebe nur teilweise in AT, der Mittelpunkt meiner Lebnensinteressen -so heisst das ganz offiziell- ist in einem Nicht EU Land, dort möchte ich aber die Sanierung der dentalen Grossbaustelle aka mein Gebiss nicht vornehmen lassen, in AT bin ich aber nicth krankenversichert und es gibt kein bilaterales Abkommen bezüglich KV zwischen meinem Wohnsitzland und AT, d.h. ich muss jede Behandlung selbst zahlen. Das stört mich auch nicht besoders, allerdings wurde mir von Bekannten berichtet, dass beim Wort “Privatpatient” bei manchen ZA das Wort Honorarnote zu Horrornote mutiert, wie kann ich als Laie eine ungefähre Vorstellung von der Angemessenheit der Honorarnote bei “normalen” ZA Behandlungen a la WB etc. bekommen.

MFG
vladimir

Answered question