Lieber Herr Belsky,

bei mir wurden vor ca. 2 1/2 Jahren 2 Implantate in 46 / 47 eingesetzt. In den Folgejahren kam es immer wieder zu Schmerzen in dem Unterkiefer, es wurden diverse Antibiotikatherapien durchgeführt, die Kronen auf den Implantaten regelmäßig abgeschliffen und eine Schiene gemacht, hat alles nichts geholfen, der Schmerz kam regelmäßig wieder (auch wenn es teilweise längere Schmerzpausen gab). Röntgenbilder und Zahnfleisch sahen immer super aus. Nach einem positiven Titanstimulationstest und einer gewissen Ratlosigkeit bei mir und meinem Zahnarzt wurden die Implantate vor 10 Tagen rausgenommen. Das war schwierig weil perfekt eingewachsen, es wurde gefräst und gebohrt und Ultraschall verwendet. Die Wunde wurde vernäht, die Backe war entsprechend dick.

Zu meiner Überraschung waren die ersten Tage garnicht so schlecht, 1 IBU am Tag hat voll ausgereicht. Leider wurden die Schmerzen aber immer stärker, mittlerweile bin ich bei drei / vier Ibuprofen am Tag, der Schmerz fängt schon früh am Morgen an, erst unterschwellig ziehend, dann stärker werdend. Manchmal zieht er bis zum Ohr hoch. Zusätzlich ist 45 jetzt druck- und klopfempfindlich (war vorher nicht der Fall). Die Schwellung ist zurückgegangen (nicht zu 100%, aber signifikant), Zahnfleisch seitlich etwas rot.

Haben Sie eine Idee, wie lange die Heilung dauern könnte und ist dieser Verlauf normal? Ich habe “Respekt” vor einer Kieferentzündung …

Viele Grüße,
Christian

Answered question