Hi,

ich habe seit ca. 3 Wochen am Gaumen einen kleinen Pickel, der gefühlt von einem Tag auf den anderen da war. Ich habe dann (dummerweise) an Tag 1 etwas (vielleicht auch etwas mehr …) daran rumgedrückt, da ich dachte es wäre eine Brandblase o. ä. – den Tag danach hatte ich eine richtige Beule da unter und es war insgesamt erhöht.

Hier mal ein Foto aus Woche 1 bzw. Tag 2 nach dem Rumdrücken:

Jetzt in Woche 2-3 sieht es mehr so aus:

Gefüllt ist es ein kleiner schorfiger, harter, stacheliger Pickel, der morgens meist weicher ist – nach dem Essen schwillt er minimal an. Die Beule/Schwellung (da unter) ist soweit weg – rot ist auch nichts mehr. Schmerzen habe ich keine.

Dieser kleine Punkt in der Mitte geht manchmal auf und wächst dann wieder zu.

Rauchen tue ich nicht. Alkohol trinke ich schon regelmäßig – Zahnhygiene passt. 37 Jahre alt.

Ich war letzte Woche beim Zahnarzt, der mir sagte, dass Wunden eigentlich nach 2 Wochen abgeheilt sein müssten und wir das nun einfach wöchentlich beobachten. Eine konkrete Idee hat er aber nicht – Sorgen wären aber unbegründet, da es ja “kleiner” wird.

Und trotzdem würde ich mich über eine 2. Meinung freuen. Danke!

VG und danke für eine kurze Bewertung. 🙂

Answered question