Lieber Herr Dr. Belsky,
vielen Dank für Ihre gestrige Antwort bezüglich meines Beitrags “Tamponade-Wechsel bei trockener Alveole” (leider ist es offenbar nicht möglich, in diesem Beitrag noch eine Rückfrage dranzuhängen …).
Es wurde heute die 2. Tamponade entfernt und keine neue mehr in die Wunde verbracht.
Der Streifen war ziemlich groß, so dass da ja nun eigentlich ein entsprechend großes Loch sein muss – bildet sich da denn jetzt nachträglich noch ein Blutpfropf, oder bleibt das Loch jetzt noch eine Zeitlang so groß und offen? Kann sich da noch was entzünden, z.B. durch eindringende Bakterien oder Speisereste? Soll ich regelmäßig mit Chlorhexamed spülen oder es lieber lassen?
Die Zahnärztin meinte, ich solle erstmal keine weichen Milchprodukte essen (Joghurt, Quark, Pudding, usw.) und soll höchstens mit verdünntem Chlorhexamed, besser mit Wasserstoffperoxid, vorsichtig spülen.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir diese Fragen noch beantworten könnten.

Answered question