[B]Die Fettsäure Omega-3 war bis jetzt dafür bekannt, daß sie das Risiko von Herzerkrankungen reduziert und die Empfänglichkeit für bestimmte Tumorarten herabsetzen kann.[/B]

Unsere Nahrung besteht vorwiegend aus zwei ungesättigten Fettsäuren, der Omega-3-Fettsäure und der Omega-6-Fettsäure. Die Omega-3-Fettsäure kommt vor allem in Fisch und Sojabohnenöl vor, Omega-6-Fettsäure ist vor allem in Getreide, Soja und Sonnenblumenöl enthalten.

Forscher haben herausgefunden, daß die Omega-3-Fettsäure auch eine wichtige Rolle beim Knochenwachstum spielt.
Tiere, deren Nahrung einen erhöhten Anteil dieser Fettsäure enthielt, zeigten einen festeren Knochenbau. Auch die Form der Knochen wird positiv beeinflußt, weil die Muskulatur durch die Omega-3-Fettsäure dabei unterstützt wird, den Knochen das Signal zum Wachstum oder zur Umformung zu geben.

Ärzte raten daher vor allem Jugendlichen, bei denen das Knochenwachstum noch nicht abgeschlossen ist, diese Fettsäure in der Ernährung besonders zu berücksichtigen.

Quelle: UPI

Asked question